Bolivien - Tiwanaku

Aus WikiRaider.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bolivien - Tiwanaku
Bolivien3.jpg
Tomb Raider Legend
Level Nr 1
Länge (*)
  • Reine Spielzeit:
    25 Minuten
  • Zeitspiel:
    12 Minuten 30
  • Erstzeit:
    60 Minuten
Secrets 1 Gold Reward, 5 Silber Rewards, 10 Bronze Rewards
Schauplatz Südamerika, Bolivien
Levelabfolge:
Bolivien - Tiwanaku Peru - Rückkehr nach Paraiso

Bolivien - Tiwanaku ist das erste Level in Tomb Raider Legend. Schauplatz des Levels ist die prä-Inka Ruinenstätte Tiwanaku, am Titicaca See, in Bolivien, die Lara auf der Suche nach einer Steinestrade besucht. Dementsprechend besetzt die zu erforschende Gegend anfänglich aus felsigem mit Flüssen durchzogenem Gebiet und wandelt sich schließlich in die fallengespickte, verfallene Ruine.



Story

Vorgeschichte

Man sieht eine kleine Privatmaschine die durch ein Gewitter fliegt. Im Flugzeug sitzt Lady Croft, mit ihrer Tochter Lara, die im Alter von 9 Jahren ist, auf dem Schoß. In der Hand hat Lara ein Bild mit Yetis.
Lara: Nur weil man noch keine gefangen hat, kann es trotzdem welche geben.
Lady Croft: Ja, das ist wahr, aber vielleicht wollen sie ja nicht gefunden werden. Sie sollen ja recht wild sein.
Lara: Yetis sehen nur wild aus. Vermutlich mögen sie die dauernde Kälte nicht. Würde mir auch nicht gefallen.
Lady Croft: Ach, Lara, wenn du nicht willst, musst du nie frieren.
Lara schaut aus dem Fenster und sieht das Unheil auf sie zukommen. Der Blitz erwischt eines der Triebwerke.
Lara: Da!
Mutter und Tochter werden vom Sofa geschleudert.
Lady Croft: Henry! Was ist passiert?
linker Pilot: Lady Croft! Bitte bleiben Sie sitzen!
rechter Pilot: Mayday, Mayday... hier ist Bravo Tango Zwei Zwei Neun... Backbordmotor verloren... versuche, Quervorschübe zu öffnen...
Die Mutter schiebt Lara in ihren Sitz und schnallt sie an.
Lara: Stürzen wir jetzt ab?
Die Mutter setzt sich in ihren eigenen Sitz.
Pilot: ...Steuerbordmotor reagiert nicht...
Lady Croft: Nicht, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.
Pilot: ...Stabilisator klemmt...
... Ruder bricht aus, verlieren an Höhe...
... Oh, wir stürzen ab ...
Lady Croft: Mach die Augen zu, Liebes.
Lara: Ich will meine Augen nicht zumachen.
Das Cockpit wird erschüttert.


Lara klettert an einer Steilwand in den bolivianischen Anden.
Zip: Ich denke, du hast deine Kletterausrüstung absichtlich vergessen.
Lara hangelt sich um die Ecke.
Lara: Wie kommst du denn darauf?
Sie springt nach oben hoch und greift nach der höheren Kante. Dann springt sie zu einem Vorsprung hinter sich. Dieser bricht ab, aber Lara bekommt den darunterliegenden zu fassen.
Lara: Ehrlich, Zip. Das ist wie Treppensteigen, nur nicht so langweilig.
Sie schaut nach unten. Zip: Ganz toll. Und ich muss immer kotzen, wenn du nach unten siehst... Hey Alister ist zurück. Schnapp dir ein Headset.
Lara: So früh zurück...
Lara springt eine Kante nach oben.
Lara: aus Florenz, oder?
Alister: Ich hab mich doch für Genua entschieden. Bei dem Tempo wird meine Dissertation nie fertig.
Lara blickt nach unten.
Alister: Na egal. Was macht ihr in Bolivien?
Lara springt nach unten ab, greift nach der Kante und zieht sich nach oben.
Lara: Klettern.
Sie zieht sich hoch.
Lara: Alister, das ist Tiwanaku, eine Stadt der Prä-Inkazeit, leider völlig zerstört.
Alister: Entzückend.


Inhalt der Zwischensequenzen

Am Ende des ersten Levels trifft Lara auf James W. Rutland Jr. , der sie mit einem Teil des Schwertes reizt. Im Hintergrund sieht man eine hellhaarige Frau zum Helikopter laufen. Später erfahren wir, dass es sich um Amanda Evert, eine alte Bekannte (Expeditionsgefährtin sowie eine gute Freundin) von Lara handelt. Nachdem Lara alle Schergen aus dem Weg geräumt hatte, untersuchte sie die Steinestrade. Als kleines Kind hatte sie so eine schon einmal in Nepal mit ihrer Mutter gesehen. Lara berührte das Schwert (ob es sich damals dabei schon um Excalibur handelte ist nicht ganz geklärt) und ihre Mutter verschwand durch das Portal, als sie versuchte Lara zu schützen. Hierbei ist es unklar, ob Amelia Croft gestorben oder in die mystische Welt Avalon gereist ist.


Abschlussgeschichte

"Vater hatte Recht. Die Steine sind nicht einzigartig. Ich habe auch einen Schwertsplitter gesehen - dummerweise in der Hand eines Rüpels mit einer Horde schießwütiger Söldner. Der Kerl hat über Amanda Evert gesprochen, als hätte er sie erst kürzlich getroffen - unheimlich."


Missionsübersicht

"Anaya hat angerufen. Sie hat Gerüchte über einen alten bolivianischen Tempel mit einer Steinestrade gehört. Könnte der Tempel sein, den ich suche. Darum kümmere ich mich gleich morgen früh."


Primärziel

Finden Sie die antike Steinestrade von Tiwanaku.


Fallen und Hindernisse

Fallen

Hindernisse, Schalter & Rätsel

Schon kurz nach dem Anfang des Levels blockiert ein verschiebbarer Felsen Laras weiteren Weg. Sie muss ihn einen Abhang hinunter schupsen. Der nächste bewegliche Felsen muss ebenfalls in die Tiefe, diesmal aber auf einen Baumstamm geschupst werden, um diesen umzukippen.
Um eine höhere Ebene zu erreichen muss Lara an einer Ranke an der Wand nach oben klettern.

Gegner

Funde

Secrets

In diesem Level gibt es 16 Secrets.

  • 1 Gold
  • 5 Silber
  • 10 Bronze


Waffen



Walkthrough

Klettert, springt und lauft zum kleinen See. Schwimmt hindurch, um auf die Felsen zu klettern. Oben müsst ihr dann den Felsbrocken in die Tiefe schubsen. Springt weiter zur Plattform mit der Liane an der Wand und klettert hinauf. Springt zur zweiten und weiter zum sicheren Boden rechts. Schwingt mit der nächsten Liane zum Höhleneingang. Lauft auf der anderen Seite hinaus. Spring hier zur Plattform gegenüber. Hangelt euch an der Kante nach links und springt ganz am Ende nach hinten hoch zum Flusslauf. Weicht dem Felsbrocken aus und lauft dann dahinter. Schwingt hier von Stange zu Stange und zum linken Felsvorsprung. Springt nach rechts und zieht euch hinauf. Im nächsten Bereich müsst ihr in der rechten Ecke hinauf klettern. Schubst hier den Fels auf die Wippe. Schwingt euch am herausstehenden Ast der Wippe nach oben. Hier müsst ihr die runde Steinplatte mit dem Magnethaken aus der Wand ziehen. Im nächsten Bereich geht es über die hinteren Felsen an den Vorsprung. Hangelt hier nach links und springt nach hinten zur Stange und dort weiter zum Spalt an der Säule. Hangelt euch nach links um die Ecken. Springt hier nach links zum Vorsprung in der Felswand. Springt nach oben hoch. Schwingt euch mit der Liane hinter den Wasserfall. Springt dann nacheinander an den Schwingstangen entlang zur anderen Seite. Benutzt hier den Magnethaken als Seil um euch über den Abgrund zu schwingen. Lauft bis zum Abhang. Rutscht hinab. Lauft hier den Weg hinauf, damit ihr euch mit der Liane zur anderen Seite schwingen könnt. Rutscht hinab und lauft zum Vorhof der Tempelruine. Lauft hinein und überwindet mit dem Magnethaken die Fallen. Klettert in der rechten Kammer über die Ketten nach oben und springt in den Durchgang um zur anderen Seite zu kommen. Taucht durch den Gang. Überwindet auf der anderen Seite die Quetschwände. Bei dem zweiten Set müsst ihr die verschiebbare Kiste nutzen. Lauft in die Kammer mit dem alten Mechanismus. Hier müsst ihr die drei Kisten auf die drei Druckplatten bewegen um die große Tür gegenüber zu öffnen. (Eine der Seitenplatten könnt ihr statt mit der dritten Kiste von unten auch mit Laras Gewicht auslösen.) Klettert nun links die Kette hinauf und springt von dort an die Wandspalte. Hangelt euch nach rechts um die Ecke und springt hinauf. Hangelt an der Kette zur anderen Seite. Hängt euch dort an den Spalt unterhalb und hangelt weiter nach rechts. Springt zur Stange und weiter zum geöffneten Tor. Tretet hindurch. Duckt euch unter der ersten Falle drunter her und springt über die zweite hinweg (PC: Hoch, PS2/PSP: X). Lauft den Gang entlang und klettert in den Raum hinab. Springt von Drehkreuz zu Drehkreuz um an den Spalt an der hinteren Wand zu gelangen. Hier müsst ihr nach rechts weiter springen um dort höher zu gelangen und zurück nach links zum Ausgang zu kommen. Folgt oben dem Gang. Um dem Helikopter zu entkommen müsst ihr über die Brücke laufen, dort über die Löcher springen und am Ende zur großen Plattform abspringen. Erledigt hier alle Söldner um das Level zu beenden.